Wichtige Informationen

Ja, der Sommer ist gekommen und die Zecken auch.

Da unser Westie ein dichtes Fell besitzt müßen Sie ganz besonders schauen wo sich die Zecken festgesetzt haben. Meine Empfehlung, suchen Sie nach jedem Spaziergang ihren Westie nach Zecken ab, dies ist der beste Schutz .

Trimmen und Pflegen

Der Westie hat ein harsches Deckhaar mit weichem dichten Unterfell (Unterwolle). Ein junger Westie muss mehrmals in der Woche gebürstet und gekämmt werden, je nach Fellqualität reicht bei einem ausgewachsenen Westie 1 x in der Woche.

Voraussetzung für eine gute Konstitution des Haarkleides ist das regelmäßige Trimmen des Westie 3 bis 5 mal im Jahr, alle 8 bis 10 Wochen. Bei regelmäßigem Trimmen hält sich der Pflegeaufwand in Grenzen. Ich biete meinen Welpenkäufern, die in der Nähe wohnen, selbstverständlich an ihren Westie zu trimmen, denn gerade das gründliche und regelmäßige Trimmen im ersten Jahr spielt eine entscheidende Rolle für die Fellentwicklung und Haarqualität. Für alle anderen Welpenbesitzer bemühe ich mich jemand geeigneten in Ihrer Nähe zu finden.

Zur Pflege zählt weiterhin, die Kontrolle der Zähne, Ohren und Krallen, das Sauberhalten der Augen und des Genitalbereiches.

Ich gebe Ihnen gerne betreffenden der Pflege Ratschläge , meine Welpenkäufer bekommen eine ausführliche Pflegeanleitung mit.

Trimmtermine können Sie mit mir unter der Tel. 02961 973026 oder 744899 vereinbaren.

 

Erziehung des Westies

Der Charakter und das Wesen unseres Westies werden bestimmt von seinen genetischen Anlagen, Sozialisierung, Erziehung und Umwelteinflüssen. Beim Züchter wird für all diese Dinge der Grundstein gelegt. Ich suche den passenden Rüden für meine Hündin aus, die Welpen werden liebevoll aufgezogen und alle Mitglieder meiner Familie bemühen sich um eine gute Sozialisierung.

Die Erziehung und Festigung des Charakters sind die Aufgaben der zukünftigen Besitzer unserer Welpen. Es ist manchmal nicht ganz leicht, bei so einem Energiebündel und noch schwerer ist es, konsequent zu sein bei einem so lieb und unschuldig schauenden Westie´s (dieser ist ein Terrier, nicht vergessen).

Aber, was Sie in den ersten Tagen und Wochen versäumen, kann sich auf Wesen und Charakter nachteilig auswirken.

Alles in allem ist der Westie trotz seines Temperaments und manchmal sehr eigenwilligen Kopfes sehr lernfreudig und ein sehr guter Beobachter. Über die Erziehung und seine Methoden lässt sich streiten. Nehmen Sie sich die Zeit und stöbern Sie in Fachbüchern, im Internet oder fragen Sie gerne mich, ich gebe Ihnen meine Erfahrungen und die meiner Hundefreunde mit auf den Weg. Haben Sie sich für einen Westie entschieden, besuchen Sie mit ihm eine Welpenspielgruppe, so hat der Westie gleich 3 Dinge auf einmal, Umwelt, Sozialisierung und Erziehung und 4. das wichtigste, viel Spass!

Ernährung des West Highland Terrier

Futter ist die wichtigste Grundlage für die Entwicklung und Gesundheit unseres Hundes. Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten der Ernährung.

Ich bevorzuge Fertigfutter unter Beachtung der Inhaltsstoffe und Zusammensetzung der Produkte. Zwischendurch gibt es auch mal was gekochtes, Obst und Gemüse oder Nudeln bzw. Reis.

Meinen Welpenkäufern gebe ich einen Futterplan und Empfehlungen für die Ernährung mit. Über die weiteren Möglichkeiten der Ernährung, findet man in der Fachliteratur und im Internet sehr gute und wichtige Hinweise. Eines muss auf jeden Fall klar sein, ihr Hund sollte nicht als Mülleimer dienen.

Knabbereien für zwischendurch gibt es auch in Hülle und Fülle in den Tierhandlungen.

Meine Hunde bekommen Trockenpansen, Schweineohren oder Rindersticks und gerne mögen sie auch mal harte Brötchen knabbern, diese sind ein gutes Zahnpflegemittel, genau wie rohe Möhren.

Bedingungen zur Haltung eines Terriers

Haus und Grundstück mit viel Auslaufmöglichkeit sind die idealsten Bedingungen für jeden Hund.

Der Westie kann aber auch in der Wohnung gehalten werden, nur muss darauf geachtet werden, dass genügend Auslaufmöglichkeiten in der näheren Umgebung vorhanden sind. Die Anschaffung eines Westie´s generell muss gut durchdacht und mit der ganzen Familie geplant werden, ein Westie ist schließlich eine Anschaffung für einen langen Zeitraum. Informationen bekommen Sie bei mir und in der Fachliteratur. Den passenden Namen für Ihren Welpen finden Sie z.b. hier

Es muss sichergestellt sein, dass der Westie nie länger als 6-8 Stunden alleine gelassen wird. Ebenso, muss sich jeder im Klaren darüber sein, bei jedem Wetter muss mit dem Westie Gassi gegangen werden. Überlegen Sie, was ist, wenn der Westie doch mal für längere Zeit alleine bleiben muss? (z.B. Krankenhausaufenthalt). Findet sich eine vertraute Person in der Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis, die sich dann um den Westie kümmern kann?

Ganz wichtig ist der Faktor Zeit, Sie müssen vor allem genug Zeit für den Westie aufbringen, aber keine Sorge es sind Stunden voller Spass und Freude!

 

 

Kontakt
MobilTelefonMail
0160- 949 89166
02961- 973 026 oder 02961-744 899
Anfahrt